Die cranio-sacrale Behandlungsmethode ist ein Teilbereich der Osteopathie. Die Behandlung erfolgt zwischen dem Cranium (Schädel) und dem Sacrum (Kreuzbein). Dabei werden alle dazwischenliegenden Strukturen mit beeinflusst und zum Teil mitbehandelt. Der Therapeut erspürt mit seinen Händen den cranio-sacralen Rhythmus, der unabhängig von Herzschlag und Atmung vorhanden ist.
Diese sehr feinen und eigenständigen Bewegungen liefern dem Therapeuten wichtige Informationen über mögliche Blockaden und andere Funktionsstörungen.
Durch sanfte Berührungen und mit minimalem Druck werden diese Störungen

ertastet und behandelt. Er arbeitet ganzheitlich auf körperlicher,
emotionaler und psychischer Ebene.

Die Cranio-Sacral-Therapie ist nicht nur eine vitalisierende und entspannende Behandlung, sondern kann auch eine Vielzahl anderer Beschwerden lösen, wie z.Bsp.:

  • Spannungskopfschmerzen
  • Migräne
  • Rückenschmerzen
  • Kieferprobleme
  • eingeschränkte Funktionen von Muskeln, Organen und anderen Geweben
  • Hyperaktivität
  • nervöse Ticks
  • Bronchitis
  • Schlafstörungen
  • Haltungsschäden
  • und vieles mehr