Hier Glückslücken buchbar!
Zum Weihnachtskalender!

Das hinter #leerestuehle stehende Organisationsteam in Dresden hat sich nach Abwägung von pro und contra für eine weitere Aktion in Sachsens Landeshauptstadt am 1. Mai um 11 Uhr ausgesprochen. Es kann durchaus sein, dass es in einigen Städten mit den Genehmigungen schwierig werden kann. Der „Tag der Arbeit“ soll erneut für die Aktion genutzt werden, denn dieser Tag passt wie kein anderer klar zu den Forderungen der Gastronomen und Hoteliers.

Jeder Tag ohne Umsatz ist ein verlorener Tag.

Bereits am letzten Freitag (24. April) fanden in Deutschland nahezu 100 Veranstaltungen statt, bei denen unzählige Leere Stühle und auch leere Betten beeindruckend traurig auf die Situation der Branche hinwiesen. Auf dem Altmarkt in Dresden wurden die Forderungen der Branche zusammen mit einem konkreten Maßnahmeplan an den sächsischen Wirtschaftsminister Martin Duhlig übergeben.

Die bisher gefassten Beschlüsse sind leider nur ein Teilerfolg. Folgende Maßnahmen wurden zwischenzeitlich beschlossen und konkretisiert:

– gestaffeltes Kurzarbeitergeld
– Hinzuverdienstmöglichkeiten werden erweitert
– Mehrwertsteuer für Speisen in der Gastronomie wird laut Beschluss ab dem 1. Juli befristet bis zum 30. Juni 2021 auf den ermäßigten Steuersatz von 7 Prozent gesenkt

Noch ist die Existenz der vielen Familien und Mitarbeiter nicht gesichert.

 

Mehr zur Aktion unter https://www.leere-stuehle.de